Vorführungen

Mit Publikums-Dialog oder Kurzworkshop

MOMO fordert seine Leser bis heute zu tiefgreifenden Reflexionen heraus:

 • Welche inneren Werte liegen unseren ökonomischen Strukturen zugrunde?

 • Welchen Einfluss nehmen diese Strukturen wiederum auf ökonomische Prinzipien und menschliches Handeln?

 • Was können wir aus Momos einzigartiger Fähigkeit, dem Zuhören mit ungeteilter Aufmerksamkeit lernen?

 • Wie könnte ein neuer Umgang Zeit unsere Wahrnehmung von Verbundenheit und unsere Fähigkeit zu Mitgefühl fördern?

 • Und wie könnte Geld von einem entfremdenden zu einem positiv gesellschaftsgestaltenden Werkzeug werden?

Diese und andere Fragen können in dem Dialog zur Sprache kommen.

Diese Veranstaltung verbindet die 30-minütige Vorführung des Filmes „40 Jahre Momo – Ein Märchen wird erwachsen“ mit einem Publikums-Dialog und einem Workshop, der den Teilnehmenden einen Erfahrungsräume aus verschiedenen Formen des tiefen Zuhörens bietet.

 

Wir vertiefen dabei die Zusammenhänge zwischen Geld, unserer Zeitwahrnehmung und unseren Dialoggewohnheiten. Dabei arbeiten wir mit Elementen aus Council, Soziokratie, Dragon Dreaming, Tiefenökologie und Community Building.

Mit Oliver Sachs (Regisseur 40 Jahre Momo – Ein Märchen wird erwachsen)
Veranstaltungs-Dauer – 4 bis 7 Stunden

40 Jahre Momo
Ein Märchen wird erwachsen

Workshop – Tiefes Zuhören

Momos besondere Fähigkeit ist das Zuhören. Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit ist vollkommen urteilsfrei und absichtslos, sodass Menschen Streitigkeiten beilegen können, Ängste verlieren, ihre eigene, ganz einzigartige Besonderheit wahrnehmen und neuen Mut schöpfen.
Aufbauend auf den Themen des Dokumentarfilms eröffnen wir Erfahrungsräume aus verschiedenen Bereichen des tiefen Zuhörens.

201505-Oya-Beschreibung-der-Veranstaltun

Oya-Artikel
Filmen im Rhythmus der Schildkröte

»…im Council wird immer wieder auf die kleine Heldin aus dem Roman Bezug genommen, und es wird ganz deutlich: Momo öffnet die Herzen…«

© 2020 Oliver Sachs