Projekttag

Für Schüler der 10. bis 13. Klasse

Michael Endes sanfte Heldin Momo und ihre besondere Fähigkeit mit ganzer Aufmerksamkeit zuzuhören begleitet uns auf dieser Workshop-Reise zu den grauen Herren, innerhalb und außerhalb von uns selbst. Die Grundlage dieser Reise bildet der 30-minütige Film 40 Jahre Momo – Ein Märchen wird erwachsen (von Oliver Sachs und Hanni Welter).

Neben Michael Endes Erzählung eröffnen fiktionale und dokumentarische Medien, spielerische Elemente und persönliche Erzählungen Einsichten über strukturelle Ursachen für gesellschaftliche Beschleunigung, zwischenmenschliche Entfremdung und daraus entstehende Konflikte.
 Erfahrungsräume aus dem Bereich der achtsamen Kommunikation erschließen zugleich anwendbare Ansätze, um dieser Entfremdung im Alltag mit erhöhter Kommunikations-, Kooperations- und Friedenskompetenz zu begegnen.

​Eine partizipative Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Auswirkungen unserer ökonomischen Strukturen
durch Michael Endes Erzählung Momo.

Mit Oliver Sachs (Regisseur 40 Jahre Momo – Ein Märchen wird erwachsen)

Workshop-Dauer – 4 bis 7 Stunden

40 Jahre Momo
Ein Märchen wird erwachsen

Der Projekttag 40 Jahre Momo – vermittelt

  • ein grundlegendes und intuitives Verständnis der Ursachen destruktiven Wirtschaftswachstums und der daraus hervorgehenden Ausbeutung von menschlichen und natürlichen Ressourcen.

  • ein grundlegendes Verständnis der Ursachen gesellschaftlicher Beschleunigung und wachsenden Zeitdrucks, sowie ein Verständnis der damit verbundenen gesellschaftlichen Entfremdung.

  • eine erhöhte Kompetenz im Umgang mit zwischenmenschlichen Konflikten und Ansätze für einen Umgang mit Zeitdruck.

Beschreibung-Momo.jpg

Projekttag-Beschreibung
als PDF

© 2020 Oliver Sachs